Posts Tagged: indie pop

Text

Anfang Mai erschien das Album Standing At The Sky von Richard Hawley. Ich berichtete darüber. Seit kurzem ist auch die erste Single des mittlerweile, 7. Studioalbumes erschienen. Sie hört auf den Namen „Leave Your Body Behind“. 

Das Video kann man sich hier ansehen:

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=_Oh_r-n94uY

MyVideohttp://www.myvideo.de/watch/8487884/Richard_Hawley_Leave_Your_Body_Behind_You_Static

Link zum Thema: http://www.soundch3ck.de/post/19514450205/richard-hawley-standing-at-the-sky

Text: Tilo Kracht

Text

VÖ: 20.04.2012


Die Kraft der Merkwürdigkeit


Es gibt Musikalben, die sind keine. Erscheinen tun sie trotzdem. Und unterscheiden sich strenggenommen auch nicht großartig von anderen Liedsammlungen, die als reguläres Album unserer Musik-Märkte bevölkern.

NEIN! von LOCAS IN LOVE ist so ein Nicht-Album, das eigentlich eben trotzdem eins ist.

Im Kern dieses Nachfolgers ihrer im letzten Jahr erschienenen LP LEMMING steht das Stück “Vs. Kong”, das eigentlich dort stattfinden sollte, aber aus Gründen, die noch heute für alle Beteiligten schwer nachvollziehbar sind, eben nicht aufs Album kam.

So führte dieser Song in den letzten Monaten ein merkwürdiges Eigenleben: Erst wurde er zum Download im Internet freigegeben, wurde dann auf Livekonzerten von Band und Publikum ausgiebig gefeiert und ist nun schließlich als Kernstück auf NEIN! gleich zweimal zu hören:

Einmal im Original, sich manifestierend zwischen BlumfeldsVerstärker”, Edgar Broughton Bands “Out Demons Out" oder Fleetwood MacsTusk" und einmal als Spoken Word, als Text, als Hörspiel gesprochen vom ehemaligen Tatort-Kommissar Charles Brauer. Eine Version, die in ihrer Zweiteiligkeit den Bogen auf NEIN! spannt: Anfang und Ende.

Dazwischen finden sich neben besagtem “Vs. Kong"-Original weitere Stücke aus der Lemmingphase, aber eben auch extra für dieses Album komponiertes Material.

Und bei aller Homogenität, die dieses Album-Not-Album beim Hören aufweist, wird sicherlich niemand mit Bestimmtheit sagen können, welches Stück aus der Konserve, welches Stück eigens für NEIN! frisch gekocht wurde.

Denn speziell für dieses Songmenue aufeinander in Postproduktion und Mix abgestimmt wurden sie schließlich alle:

Von der deutschsprachigen Coverversion “Bushaltestelle" - im Original "The Bus Stop Song" von The Philistines Jr. - dem Krautrock-Youth-Stück “Thank you Stefanie" mit der Fluxus-Künstlerin Ann Noel (Alison Knowles) am Telefon, den beiden NEIN!-Liedern (Story-Telling “Nein” Vs. “Nein Nein Nein!”-Kakophonie) bishin zum an Big Star erinnernden Christian-Wulff-Gedächtnis-Hit “Ich habe mich schrecklich benommen!” - sie alle machen NEIN! zu einem würdigen LEMMING-Nachfolger.

Dass das Coverartwork von Stefanie Schrank ein Waschechter NEU!-Abklatsch ist, hätte dem Erfinder der krautig-kauzigen “Schlagzeuggerade” Klaus Dinger bestimmt gefallen: “Thank you Stefanie” - once again!

NEIN! erscheint pünktlich am 20.04. zum Record Store Day (am 21.04.) als Vinyl (mit MP3 Download-Voucher) und als digitales Album. Auf eine CD-Produktion wurde dieses Mal verzichtet.

Sollte das etwa heute den Unterschied zu einer regulären Album-Veröffentlichung ausmachen?! Fragen Sie bitte die Musikindustrie.

Live Termine:


02.05.2012 Hamburg, Indra

03.05.2012 Bremen, Tower
04.05.2012 Wiesbaden, Schlachthof
05.05.2012 Leipzig, Moritzbastei
06.05.2012 Nürnberg, Hirsch
11.05.2012 Berlin, Magnet
12.05.2012 Düren, Fabrik

Video (Locas in Love - An Den Falschen Orten):http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zCC8o713hOM


Text

  • Label: Parlophone / EMI 

Nach dem Erfolg seines mehrfach ausgezeichneten und von der Kritik hochgelobten 2009er-Albums ‘Truelove’s Gutter’ legt Richard Hawley nach: Seine siebte Veröffentlichung ‘Standing At The Sky’s Edge’ ist gleichzeitig auch die erste für seine neue Plattenfirma Parlophone – erscheinen wird sie am 4. Mai 2012.


Richard Hawley
, Late Night Final, Lowedges, Coles Corner, Lady’s BridgeTruelovers Gutter und nun steht sein neues Album, Standing At The Sky’s Edge kurz vor der Veröffentlichung. Wenn man vertraut mit der Musik von Richard Hawley ist, wird man beim neuen Album schnell feststellen das ein entscheidendes Merkmal fehlt. Er verzichtet diesmal komplett auf die Streicher und widmet sich zu 100% seiner Gitarrre zu. Er schlägt quasi eine neue Richtung ein. 

Am Mischpult seines Neulings hatte der Brite tatkräftige Unterstützung und zwar von keinem geringeren als Alan Moulder (Depeche Mode, Placebo, Foo Fighters, Death Cab For Cutie). 

In Sheffield im Yellow Arch Studio wurde das Album 2011 aufgenommen. Es verbindet psychedelische Elemente mit Space-Rock, Reggae mit Riff-Rock und rauen, intuitiven Gitarrensoli –  besitzt aber auch seine vertrauten, empfindlichen Momente.

In seinen Texten setzt sich Richard Hawley mit den Theman Liebe, Verlust und den dunken Abgründen der menschlichen Seele auseinander. Eine Tradition bleibt aber auch diesem Longplayer nicht verborgen. Und zwar weist auch auf diesem Album ein Titel auf  einen Stadtteil in Sheffield hin. 


Tracklisting: 


1. She Brings The Sunlight 

2. Standing At The Sky’s Edge 

3. Time Will Bring You Winter 

4. Down In The Woods 

5. Seek It 

6. Don’t Stare At The Sun 

7. The Wood Collier’s Grave

8. Leave Your Body Behind You 

9. Before 



Künstlerseite: www.richardhawley.co.uk

Facebook: http://www.facebook.com/RichardHawleyOfficial

Youtube: http://www.youtube.com/richardhawleymusic

Text: Tilo Kracht

Text

Paper & Places sind Sänger Harrison McClary, Bassist Marc Rauscher und Drummer Johannes Koch. Gemeinsam machen die 3 Jungs Indie Pop und haben zusammen Grosses vor. Anfangs unter dem Namen Brics, startete ihr gemeinsames Bandprojekt, welcher aber aus datenschutzrechtlichen Gründen leider schon geschützt war - Also musste ein neuer Name her. So enstand der Name, Paper & Places. Auch wenn die neue Namensgebung sich alles andere als leicht gestaltete, ist die Band jetzt mehr als zufrieden. 

Ihre Debut-EP, To Berlin die, die Jungs gemeinsam bereits im Kasten haben, wird am 13. April 2012 erscheinen. Bis dahin könnt ihr eure Ohren mit dem gleichnamigen Titel, To Berlin beglücken. Dieses Track, der auch auf der erscheinenden EP enthalten sein wird, kann man vorab schon anhören. Und als kleines Geschenk wird dieser Titel am Freitag, den 02. März kostenlos zum Download angeboten werden.

Stream - und Downloadlink: http://soundcloud.com/aufdieplaetze/paper-places-to-berlin 

Die EP wird mit folgenden Tracks bestückt sein:

  1. 1. UFO
  2. 2. Youth
  3. 3. A Hero
  4. 4. To Berlin
  5. 5. Eagle’s Eyes

Infos zur Band

Text: Tilo Kracht

Text

White Rabbits veröffentlichen am 30. März ihr, mit großer Vorfreude erwartetes neues Album Milk Famous.

White Rabbits sind Stephen Patterson (Gesang/ Piano/ Gitarre), Alex Even (Gitarre), Gregory (Gitarre/ Gesang), Jamie Levinson (Schlagzeug) und Matthew Clark (Schlagzeug).

Das Album wurde von Mike McCarthy produziert, der in der Vergangenheit schon den Alben von Trail Of Dead oder Spoon den letzten Feinschliff verpasste. Milk Famous ist das, mittlerweile dritte Album-Release der Band und der Nachfolger zu ihrem Debüt, It’s Frightening von 2009.

Das neue Album ist ein würdiger Nachfolger ihrer letzten Platte. Der Opener Heavy Metal, geprägt von einem rückwärtslaufenden Piano-Loop, steht ab sofort unter http://whiterabbitsmusic.com/ zum downloaden bereit.

Künstlerseite: http://whiterabbitsmusic.com/ 

MySpace: http://www.myspace.com/whiterabbits 

Label: http://mute.com/ 

Text: Tilo Kracht

Video

The Shins - September 

Die Band The Shins veröffentlicht ein Video zu einem neuen Song names September. Zu finden ist dieser Track auf der B-Seite der, nächste Woche erscheinenden Single, Simple Song, welche als 7-inch Vinyl erscheinen wird.

Am 16.03. 2012 erscheint dann ihr lang erwartetes neuen Album, Port of Morrow. Dieses Album wurde von Greg Kurstin produziert. Aufgenommen wurde die LP in Los Angeles und Portland. Auffällig bei diesem Album ist, das James Mercer sich diesmal nicht aufs Songwriting und den Gesang spezialisierte, sondern auch einen Grossteil der Instrumentierung selbst übernahm. Ihr letztes Album, Wincing The Night Away, erschein im Jahre 2007. Längere Zeit ruhte das Bandprojekt The Shins und James Mercer konzentrierte sich auf sein Nebenprojekt, Broken Bells, was er zusammen mit Danger Mouse betreibt.

Text: Tilo Kracht


Video

The Civil Wars - Barton Hollow

The Civil Wars sind Joy Williams und John Paul White, letzterer kommt passenderweise aus Barton Hollow, mittlerweile wohnen aber beide in Nashville. Gemeinsam machen sie Folk/Country und das sogar ziemlich erfolgreich. So war ihr Debutalbum, Barton Hollow, 2x für den Grammy Award 2012, in der Kategorie “Bestes Folk Album" sowie "Bestes Country Album”, nominiert. Sie hatten schon einen Auftritt bei Jay Leno und ihre Musik wurde auch schon für die Serie, Greys Anatomie, verwendet. Man muss dazu sagen, dieses Album ist in den USA schon vor einem Jahr erschienen, bei uns feiert es am 16. März 2012, seine Veröffentlichung. Als kleines Sähnehäubchen wird das, bei uns erscheinende Album, neben den 12 Titeln, noch 6 Bonustrack enthalten, darunter wunderbare Cover von Leonard Cohen oder “Billie Jean”.

Das oben gezeigte Video, ist der Titel der ersten Single aus dem Album Barton Hollow.

The Civil Wars werden dieses Jahr auch für 2 Termine in Deutschland live zu erleben sein:

  • 26.03.12 Köln - Kulturkirche (bestuhlt)
  • 02.04.12 Berlin - Festsaal Kreuzberg 

Künstlerseite: http://thecivilwars.com/ 

Text: Tilo Kracht

Text

Die Indie Pop Band rund umSimon Balthazar und Giles J. Davis, besser bekannt als Fanfarlo, beglückt uns am 24.02.2012 nicht nur mit ihrem neuen Album namens Room Filled With Light, sie werden zudem auch für einige Termine live in Deutschland zu bewundern sein. Mit ihrem Debutalbum, Reservoir, machten sie erstmalig breiträumig auf sich aufmerksam, von daher darf man gespannt sein was uns mit dem Nachfolger erwartet.

Fanfarlo Germany Dates 2012:

  • 28.04.12 Hamburg - Uebel & Gefährlich
  • 04.05.12 Berlin - Postbahnhof
  • 05.05.12 Münster - Gleis 22
  • 06.05.12 Köln - Gebäude 9
  • 07.05.12 München - Atomic Cafe

Text: Tilo Kracht



Video

Kettcar - Im Club

Kettcar riefen vor einigen Wochen wie folgt auf:

"Wir drehen Anfang Januar das erste Video zum neuen KETTCAR - Album. Regie führt Dietrich Brüggemann (der für uns schon die letzten Videos von Thees Uhlmann und Tim Neuhaus gedreht hat). Der Song heißt: Im Club.

Dazu ein paar Worte von Marcus Wiebusch:

"Ganz egal ob du im Großen scheiterst oder im Kleinen. Ob du dich in schlaflosen Nächten voller Sorge hin und her wälzt oder dich durch graue Tage… kämpfst.
Egal ob du frisch verlassen wurdest oder unglücklich verliebt bist.
Egal ob dein großer Plan zerfällt oder alles in Scherben liegt.
Ich hab nur eine Sache zu sagen: DU BIST NICHTS BESONDERES!
Du bist Milliarden. Willkommen im Club.”

Und heute ist nun eben dieses Video erschienen und ich finde es ist sehr, sehr schön geworden. “Im Club" wird die erste Single aus dem kommenden Album "Zwischen den Runden" werden, welches am 10.02.2012 erscheinen wird. 

Es wird natürlich (und glücklicherweise) auch eine Kettcar Tour geben:

  • 23.03.12 Saarbrücken
  • 24.02.12 Essen
  • 25,02.12 Neu - Isenburg
  • 26.02.12 Stuttgart - Wangen 
  • 28.02.12 Bremen
  • 29.02.12 Kiel
  • 01.03.12 Dresden
  • 02.03.12 Leipzig
  • 03.03.12 München
  • 04.03.12 Köln
  • 06.03.12 Hamburg
  • 07.03.12 Hamburg
  • 08.03.12 Hannover
  • 09.03.12 Magdeburg
  • 10.03.12 Bielefeld
  • 11.03.12 Berlin
  • 12.03.12 Hamburg
  • 21.04.12 Wolfsburg

Jedem sei nahe gelegt, mindestens einen dieser Termine wahrzunehmen.

Bandseite: http://www.kettcar.net/

Text: Tilo Kracht