Posts Tagged: indie

Text

Gute Neuigkeiten aus dem Hause Bloc Party. Nachdem die Jungs das letze mal 2009, live auf Konzert - und Festivalbühnen zu erleben waren, gehen sie 2012 endlich wieder auf Tour. Erst vor kurzem wurden Gerüchte laut, das um das Ende der Band gebangt werden müsse, dies scheint jedenfalls und glücklicherweise in weite Ferne gerückt. Derzeit befindet sich die Band, rund um Frontmann Kele Okereke im Studio, um dort neues Material für ihr kommendes Album einzuspielen. Ein Erscheinungsdatum ist bisher noch ungewiss, es soll aber noch diesem Jahr das Licht der Welt erblicken.

Live Termine:

11.11. Hamburg - Docks
12.11. Stuttgart - Theaterhaus
13.11. Dresden - Eventwerk
15.11. München - Tonhalle

Text: Tilo Kracht

Text

Anfang Mai erschien das Album Standing At The Sky von Richard Hawley. Ich berichtete darüber. Seit kurzem ist auch die erste Single des mittlerweile, 7. Studioalbumes erschienen. Sie hört auf den Namen „Leave Your Body Behind“. 

Das Video kann man sich hier ansehen:

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=_Oh_r-n94uY

MyVideohttp://www.myvideo.de/watch/8487884/Richard_Hawley_Leave_Your_Body_Behind_You_Static

Link zum Thema: http://www.soundch3ck.de/post/19514450205/richard-hawley-standing-at-the-sky

Text: Tilo Kracht

Text

Vor ziemlich genau 2 Monaten, empfahl ich an dieser Stelle, über einen mir sehr ans Herz gewachsenen Künstler, mit Namen if manda leaves.

Eber dieser junge Herr hat jetzt kürzlichst eine neue Tour EP veröffentlicht. 

Die EP verkauft er auf seiner aktuell Tournee. Es sei euch dringend empfohlen dieses auch zu tun, denn die CD ist auf 222 Stück limitiert und jede hat ihr eigenes selbstgestaltetes Cover erhalten.

Mit Unterschied zur ersten EP, haben diesmal auch alle Titel, Namen erhalten.

Tracklist:

1. Foreign

2. With Much Regret

3. From Night In Slow Motion

4.  Young Age

5. To Give Light

Die EP könnt ihr euch hier anhören: http://soundcloud.com/ifmandaleaves/sets/tour-ep-2012

Herunterladen könnt ihr diese hier: http://ifmandaleaves.bandcamp.com/


Tourdaten:

20.04.2012 | Hamburg | Makrele
21.04.2012 | Bremen | Café Mono
22.04.2012 | Wismar | Freiraum
23.04.2012 | Rostock | Campus Erwachen | w/ The Kabeedies (UK)
25.04.2012 | Berlin | ZMF | w/ Joseh (GER)
26.04.2012 | Berlin | OT Projektraum | w/ Sarsaparilla (US)
08.07.2012 | Jena | Kunsthof
09.07.2012 | Leipzig | Wächterhaus Lu99

Link zum Thema: http://www.soundch3ck.de/post/16420229214/if-manda-leaves

Facebookwww.facebook.com/ifmandaleaves  

Bandcampifmandaleaves.bandcamp.com 

MySpace: http://www.myspace.com/ifmandaleaves


Text: Tilo Kracht

Text

LIARS

ANKÜNDIGUNG EINES NEUEN STUDIOALBUMS
VÖ: 01.06.2012
LIVE IN BERLIN AM 10.06.

LiarsAngus Andrew, Aaron Hemphill und Julian Gross – kündigen erste Details zur Veröffentlichung ihres neuesten Studioalbums an, das am 01.06.2012 via Mute/GoodToGo erscheinen wird. Es ist das nunmehr sechste Album der Liars und der Nachfolger zu ihrem gefeierten 2010er Release Sisterworld, das nicht zuletzt das Album des Jahres bei The Quietus wurde und Platz 9 der NME Charts 2010 erreichte: 

…this incredible album is your passport to a better place.”


Zudem sind mehrere Konzertdaten in Europa geplant (siehe unten). Die Ankündigung folgt einer Reihe von Clips, die die Band über ihr Tumblrblog (http://amateurgore.tumblr.com) veröffentlicht hat und zu mancherlei Spekulation darüber führte, wo es die Band denn diesmal musikalisch hinführen würde.

Das neue Album entstand in einem wesentlich kollaborativeren Rahmen als zuvor und begann damit, dass sich Angus Andrews und Aaron Hemphill zum gemeinsamen Schreiben in eine Hütte in den Bergen zurückzogen.

In LA aufgenommen und von der Band selber gemeinsam mit Daniel Miller produziert, wurde das Album schließlich von Tom Biller gemischt. Es ist „hard to shake, tough to pin down, and impossible to get out of one’s head even after an initial listen”, wie das englische Info unnachahmlich formuliert. Den Liars gelang dabei das Kunststück, ihr gleichzeitig zugänglichstes wie forderndstes Album aufzunehmen. Es ist, wenn man so will, eine Zusammenfassung ihres bisherigen Schaffens UND ein gänzlich neuer Aufbruch.


“If we aren’t confusing people, it’s not us,” lacht Andrew. “If we aren’t confusing ourselves with what we do, then we’ve failed.”


LIVE DATES

02.06. Field Day, London 
07.06. Nouveau Casino, Paris
08.06. Tivoli De Helling, Utrecht
09.06. AB Club, Brussels
10.06. Roter Salon der Volksbühne, Berlin
12.06. XOYO, London
15.06. Ruby Lounge, Manchester


Künstlerseite:  http://www.liarsliarsliars.com

Facebook www.facebook.com/LiarsOfficial

Labelwww.mute.com

Label (Facebook)www.facebook.com/muterecords

Label (twitter)www.twitter.com/muteuk

Text

VÖ: 20.04.2012


Die Kraft der Merkwürdigkeit


Es gibt Musikalben, die sind keine. Erscheinen tun sie trotzdem. Und unterscheiden sich strenggenommen auch nicht großartig von anderen Liedsammlungen, die als reguläres Album unserer Musik-Märkte bevölkern.

NEIN! von LOCAS IN LOVE ist so ein Nicht-Album, das eigentlich eben trotzdem eins ist.

Im Kern dieses Nachfolgers ihrer im letzten Jahr erschienenen LP LEMMING steht das Stück “Vs. Kong”, das eigentlich dort stattfinden sollte, aber aus Gründen, die noch heute für alle Beteiligten schwer nachvollziehbar sind, eben nicht aufs Album kam.

So führte dieser Song in den letzten Monaten ein merkwürdiges Eigenleben: Erst wurde er zum Download im Internet freigegeben, wurde dann auf Livekonzerten von Band und Publikum ausgiebig gefeiert und ist nun schließlich als Kernstück auf NEIN! gleich zweimal zu hören:

Einmal im Original, sich manifestierend zwischen BlumfeldsVerstärker”, Edgar Broughton Bands “Out Demons Out" oder Fleetwood MacsTusk" und einmal als Spoken Word, als Text, als Hörspiel gesprochen vom ehemaligen Tatort-Kommissar Charles Brauer. Eine Version, die in ihrer Zweiteiligkeit den Bogen auf NEIN! spannt: Anfang und Ende.

Dazwischen finden sich neben besagtem “Vs. Kong"-Original weitere Stücke aus der Lemmingphase, aber eben auch extra für dieses Album komponiertes Material.

Und bei aller Homogenität, die dieses Album-Not-Album beim Hören aufweist, wird sicherlich niemand mit Bestimmtheit sagen können, welches Stück aus der Konserve, welches Stück eigens für NEIN! frisch gekocht wurde.

Denn speziell für dieses Songmenue aufeinander in Postproduktion und Mix abgestimmt wurden sie schließlich alle:

Von der deutschsprachigen Coverversion “Bushaltestelle" - im Original "The Bus Stop Song" von The Philistines Jr. - dem Krautrock-Youth-Stück “Thank you Stefanie" mit der Fluxus-Künstlerin Ann Noel (Alison Knowles) am Telefon, den beiden NEIN!-Liedern (Story-Telling “Nein” Vs. “Nein Nein Nein!”-Kakophonie) bishin zum an Big Star erinnernden Christian-Wulff-Gedächtnis-Hit “Ich habe mich schrecklich benommen!” - sie alle machen NEIN! zu einem würdigen LEMMING-Nachfolger.

Dass das Coverartwork von Stefanie Schrank ein Waschechter NEU!-Abklatsch ist, hätte dem Erfinder der krautig-kauzigen “Schlagzeuggerade” Klaus Dinger bestimmt gefallen: “Thank you Stefanie” - once again!

NEIN! erscheint pünktlich am 20.04. zum Record Store Day (am 21.04.) als Vinyl (mit MP3 Download-Voucher) und als digitales Album. Auf eine CD-Produktion wurde dieses Mal verzichtet.

Sollte das etwa heute den Unterschied zu einer regulären Album-Veröffentlichung ausmachen?! Fragen Sie bitte die Musikindustrie.

Live Termine:


02.05.2012 Hamburg, Indra

03.05.2012 Bremen, Tower
04.05.2012 Wiesbaden, Schlachthof
05.05.2012 Leipzig, Moritzbastei
06.05.2012 Nürnberg, Hirsch
11.05.2012 Berlin, Magnet
12.05.2012 Düren, Fabrik

Video (Locas in Love - An Den Falschen Orten):http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zCC8o713hOM


Text

Die Band Hundreds sagt Dankeschön und präsentiert ein wunderbares Geschenk. Und wie könnten sie es besser tun, als uns mit wunderbarer Musik zu beschenken. Auf ihrer Homepage bieten sie die EP Under the Icicles zum kostenlosen Download an. Enthalten auf dieser EP sind 5 Titel u.a. Interpretationen ihrer Songs von anderen Künstlern bzw. mittlerweile auch Freunden.

Das Geschwisterduo Eva und Philip Milner ziehen sich vorerst zurück, legen eine Pause ein und arbeiten an neuem Material. Wer will es Ihnen verübeln nach so einer rasanten letzten Zeit. Neben Auftritten in kleinen Cafe’s beispielsweise in Hamburg, über Festivalauftritte beim Immergut, der Fusion oder auf grossen Bühnen wie ihrem Auftritt beim Dockville Festival, Eurosonic, Iceland Airwaves oder SXSW.

Wer schon einmal in den Genuss gekommen ist, Hundreds live zu erleben wird wissen welche Magie ihre Konzerte ausstrahlen und wie prachtvoll mystisch ihre Songs live präsentiert werden. 

Hundreds werden in diesem Jahr auch nur einmal live zu erleben sein. Und zwar wird es am 24.05.2012 im Landestheater in Neustrelitz sein. 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sage ich Dankeschön für tolle Livemomente und herzhafte Songs und freue mich bald wieder von Ihnen zu Hören.

Tracklist

1. Let’s Write The Streets (by Get Well Soon)

2. Solace (by Makabu)

3. Fighter

4. Happy Virus (Single Version)

5. I Love My Harbour (by La Boum Fatale)

Downloadlink: http://www.sinnbus.de/under-the-icicles/

Text: Tilo Kracht



Text

Am 28. Mai 2012 erscheint das lang ersehnte neue Sigur Rós Album. Gute 4 Jahre sind vergangen seit Með suð í eyrum við spilum endalaust veröffentlich wurde. Der Name des Albums wird Valtari sein. Die erste Singe, Ekki Múkk wird bereits am 23. April erscheinen.

Laut Sänger und Frontmann Jónsi soll das Album mit viel positiver Energie daherkommen und auch einige elektronische Momente darbieten. 

Also ich persönlich zähle jetzt schon die Tage bis zur Veröffentlichung und kann es kaum erwarten bis das sechste Studioalbum der wundervollen Band, Sigur Rós erscheint.

Ein Video zu Ekki Múkk, der ersten Single aus dem kommenden Album, Valtari gibt es auch schon zu sehen.

Video: http://vimeo.com/39194761

Tracklist:

1. Ég Anda

2. Ekki Múkk

3. Varúð

4. Rembihnútur

5. Dauðalogn
6. Varðeldur
7. Valtari


Artikel zum Thema: http://www.soundch3ck.de/post/17264438192/sigur-r-s

Künstlerseite: http://www.sigur-ros.co.uk/

MySpace: http://www.myspace.com/sigurros

Text: Tilo Kracht


Video

Beth Jeans Houghton & The Hooves of Destiny - Atlas

Am 23.04.12 veröffentlichen Beth Jeans Houghton & The Hooves of Destiny eine weitere Single aus ihrem Album, Yours Truly, Cellophane Nose.  Diese wird natürlich wieder bei mute erscheinen. Ein wirklich schöner Song, zu dem ein grossartiges Video entstanden ist. 


Single:
 
Atlas (23.04.12 + 21.4.12 special Edition zum Record Store Day)
Album: Yours Truey, Cellophane Nose (bereits veröffentlicht)

Tourdaten:


07.05.2012 Köln, Gebäude 9
08.05.2012 Hamburg, Prinzenbar
09.05.2012 Berlin, Frannz Club
10.05.2012 Frankfurt, Zoom

MySpace: http://www.myspace.com/bethjeanshoughton

Facebook: https://www.facebook.com/BethJeansHoughton

Label: http://mute.com/


Text

  • Label: Parlophone / EMI 

Nach dem Erfolg seines mehrfach ausgezeichneten und von der Kritik hochgelobten 2009er-Albums ‘Truelove’s Gutter’ legt Richard Hawley nach: Seine siebte Veröffentlichung ‘Standing At The Sky’s Edge’ ist gleichzeitig auch die erste für seine neue Plattenfirma Parlophone – erscheinen wird sie am 4. Mai 2012.


Richard Hawley
, Late Night Final, Lowedges, Coles Corner, Lady’s BridgeTruelovers Gutter und nun steht sein neues Album, Standing At The Sky’s Edge kurz vor der Veröffentlichung. Wenn man vertraut mit der Musik von Richard Hawley ist, wird man beim neuen Album schnell feststellen das ein entscheidendes Merkmal fehlt. Er verzichtet diesmal komplett auf die Streicher und widmet sich zu 100% seiner Gitarrre zu. Er schlägt quasi eine neue Richtung ein. 

Am Mischpult seines Neulings hatte der Brite tatkräftige Unterstützung und zwar von keinem geringeren als Alan Moulder (Depeche Mode, Placebo, Foo Fighters, Death Cab For Cutie). 

In Sheffield im Yellow Arch Studio wurde das Album 2011 aufgenommen. Es verbindet psychedelische Elemente mit Space-Rock, Reggae mit Riff-Rock und rauen, intuitiven Gitarrensoli –  besitzt aber auch seine vertrauten, empfindlichen Momente.

In seinen Texten setzt sich Richard Hawley mit den Theman Liebe, Verlust und den dunken Abgründen der menschlichen Seele auseinander. Eine Tradition bleibt aber auch diesem Longplayer nicht verborgen. Und zwar weist auch auf diesem Album ein Titel auf  einen Stadtteil in Sheffield hin. 


Tracklisting: 


1. She Brings The Sunlight 

2. Standing At The Sky’s Edge 

3. Time Will Bring You Winter 

4. Down In The Woods 

5. Seek It 

6. Don’t Stare At The Sun 

7. The Wood Collier’s Grave

8. Leave Your Body Behind You 

9. Before 



Künstlerseite: www.richardhawley.co.uk

Facebook: http://www.facebook.com/RichardHawleyOfficial

Youtube: http://www.youtube.com/richardhawleymusic

Text: Tilo Kracht

Text

Wie ich schon berichtete, werden die White Rabbits am 30. März ein neuen Album veröffentlichen. Dieser Longplayer trägt den Namen Milk Famous und wird auf Mute erscheinen. Ich durfte für euch vorab schon einmal reinhören.

White Rabbits, eine Band die mittlerweile gute 8 Jahre Bestand hat, mit Grössen wie Interpol, The Walkmen oder auch Spoon gemeinsam auf der Bühne stand, brauch niemandem etwas beweisen, ausser vielleicht sich selbst. Seit ihrem letzten Album, It’s Frightening und dem jetzt kommenden Longplayer, Milk Famous sind gute 4 Jahre vergangen. In dieser Zeit hat sich einiges getan. Das Album wirkt insgesamt ruhiger und feinfühliger. Wenn mans vom Debutalbum, For Nightly betrachtet, sind sie von Album zu Album immer etwas erwachsener geworden, was durch aus als positive Entwicklung der Band anzusehen ist. Sie haben eben ihren Stil gefunden und verfeinert. Das Ziel dieser Band ist es eben ihren Stil stetig zu verbessern, sich weiterentwickelt und nicht fortwährend zwingend gleich zu klingen.

Fast schon ein Markenzeichen der Band, kommt auch dieses Album mit seinen 11 Titeln, nur knapp über die 30 Minuten hinaus. Vom Opener “Heavy Metal" bis zum letzen Song, "I Had It Coming" aber ein durch und durch schönes Indie Album, was man sich gerne immer wieder anhört.

Tracklist:

1. Heavy Metal

2. I’m Not Me

3. Hold It To The Fire

4. Everyone Can’t Be Confused

5. Temporary

6. Are You Free

7. It’s Frigntening

8. Danny Come Inside

9. Back For More

10. The Day You Won The war

11. I Had It Coming

Links zum Thema: http://soundch3ck.tumblr.com/post/17365572744/white-rabbits 

Künstlerseite: http://whiterabbitsmusic.com/ 

MySpace: http://www.myspace.com/whiterabbits 

Label: http://mute.com/ 

Text: Tilo Kracht